• 02102 145 83 58
Ihr Warenkorb ist leer.
Weiter einkaufen

Verzögerungszeit bei Meldern einstellen

Um keinen ungewollten Alarm beim Betreten des Hauses oder der Wohnung zu verursachen, bietet die Egardia-Alarmanlage eine Verzögerungszeit für die individuellen Melder.

Wie funktioniert die Verzögerungszeit in der Praxis?

Das Egardia-Bedienteil sollte immer im Innenbereich angebracht werden, damit es weder Regen und Wind ausgesetzt ist noch mutwillig beschädigt werden kann. Das Bedienteil sollte relativ nah am Eingang angebracht werden. Ein Flur ist deshalb der optimale Platz dafür.

Zusätzlich sollte bereits die Eingangstür oder der Eingangsbereich von einem Melder abgesichert sein. Um nun keinen Alarm auszulösen, wenn man das Haus betritt, sollte der entsprechende Melder verzögert auslösen. Das heißt, dass Sie nach dem Betreten noch eine selbst einstellbare Zeitspanne (von 0 - 70 Sekunden) Zeit haben, Ihren Pincode einzugeben. Das Gleiche gilt übrigens für das Verlassen des Hauses. Um nicht sofort Alarm auszulösen, sobald man die Alarmanlage scharf schaltet, lässt sich auch hierfür eine Verzögerungszeit einstellen.

Wie lässt sich die Verzögerungszeit einstellen?

Gehen Sie dazu zu Ihrem Account und dort auf die Registerkarte Alarmanlage. Unter der Übersicht Ihrer Zubehörteile sehen Sie den Punkt "Verzögerungszeit". Per "Einstellung ändern" können Sie einstellen, ob eine Verzögerungszeit für das Betreten oder Verlassen eingerichtet werden soll und wie lange sie dann sein soll. Zusätzlich können Sie bestimmen, ob während der Verzögerung ein akustisches Warnsignal in Form eines Piepsens zu hören sein soll. Speichern Sie dann die gewünschten Einstellungen ab.

Haben Sie die grundsätzlichen Einstellungen vorgenommen, muss noch eingestellt werden, welcher Melder verzögert auslösen soll. Auch das lässt sich in der Registerkarte "Alarmanlage" einstellen. Klicken Sie dazu auf "Einstellung ändern" unterhalb der Liste Ihrer Zubehörteile. Setzen Sie dort ein Häkchen auf der rechten Seite für den jeweiligen Melder der verzögert auslösen soll. Sie können dabei auch zwischen den Modi AN und teilweise AN wählen.

Was sollte beachtet werden?

Sie sollten das Bedienteil immer nur im Innenbereich anbringen. Dabei können aber auch mehrere Bedienteile eingesetzt werden, wenn z.B. einen Haupt- und einen Seiteneingang (z.B. Garten oder Garage) gibt. Die Alarmzentrale sollte immer vom einem Melder abgesichert sein, der nicht verzögert auslöst, um Manipulationen zu verhindern.

Wenn Sie lieber nicht mit Verzögerungszeiten arbeiten, können Sie stattdessen auch die Egardia-Fernbedienung oder die Egardia-App benutzen, um die Alarmanlage an- oder auszuschalten.

Wie funktioniert der teilweise-an-Modus?

Alle häufig gestellte Fragen