Ihr Warenkorb ist leer.
Weiter einkaufen

Aktuell nicht lieferbar!

z.Z. leider nicht lieferbar!

Sollen wir Sie benachrichtigen, wenn der Rauchmelder wieder verfügbar ist?

Dann schicken Sie uns bitte eine E-Mail an: marketing@egardia.com




Bedienung

Unser intelligenter, drahtloser Rauchmelder warnt Sie und Ihre Kontakte sofort, bereits wenn ein Brand im Entstehen ist. Sobald Rauch erkannt wird, ertönt eine laute Sirene, Sie und Ihre Kontakte erhalten sofort eine Alarmmeldung per SMS, Telefon und/oder E-Mail. Mit dem Egardia Rauchmelder geben Sie einem dem Feuer in Ihrem Zuhause keine Chance. Wo auch immer Sie gerade sind.

Der Rauchmelder entspricht der europäischen Norm EN14604 und verwendet einen konzentrierten Lichtstrahl, um Rauchpartikel in der Luft zu erfassen. Während des Initialisierungsprozesses führt der Rauchmelder eine Reihe von Messungen durch und speichert Umgebungsinformationen. Nach Abschluss dieses Vorgangs nimmt der Sensor dann weiterhin Messungen vor, um Änderungen der Menge der in der Luft befindlichen Partikel zu erfassen und gegebenenfalls Alarm zu schlagen.

Wenn der Rauchmelder Rauch erkennt, leuchtet die Statusanzeige des Rauchmelders dauerhaft rot, um auch optisch anzuzeigen, dass ein Rauchalarm an die Alarmzentrale gesendet wird. Die Alarmzentrale gibt ein unterbrochenes Tonsignal aus und Sie sowie Ihre hinterlegten Kontakte erhalten sofort einen Alarm. Die interne Sirene des Rauchmelders ertönt ebenfalls und die Statusanzeige blinkt 10 Sekunden lang schnell rot. Nach dieser zehn Sekunden dauernden lokalen Warnung führt der Rauchmelder erneut eine Rauchmessung durch. Wenn der Rauchmelder immer noch Rauch erkennt, gibt der Rauchmelder erneut einen lokalen Alarm aus. Der Rauchmelder wiederholt dies so lange, bis er keinen Rauch mehr erkennt. Der lokale Alarm des Rauchmelders wird dann automatisch ausgelöst.


Komponenten des Rauchmelders

Komponenten des Rauchmelders:

1. Status Lampe:

Zeigt den Status des Rauchmelders an.

2. Anmeldeknopf:

Der Anmeldeknopf wird in folgenden Situationen verwendet: a. Umgebungsmessungen durchführen. b. Testen der Verbindung zwischen Rauchmelder und Alarmzentrale. c. Prüfen, ob der Rauchmelder richtig funktioniert. d. Lokales Alarmsignal ausschalten.

3. Batteriefach:

Batterien einlegen.

4. Befestigungslöcher:

Löcher für die Montagehalterung.

5. Montagehalterung:

Den Rauchmelder mit Schrauben befestigen.

6. Haken:

Teil der Montagehalterung zum Einrasten der Halterung in die Montagelöcher.


Installation

Installieren Sie den Rauchmelder wie folgt:

Anmeldung des Rauchmelders an der Alarmzentrale

  1. Öffnen Sie den Batteriefachdeckel und legen Sie die drei Batterien in das Batteriefach ein. Achten Sie auf die richtige Position der Pole. Wenn die Batterien ordnungsgemäß eingelegt sind, gibt der Rauchmelder zwei Pieptöne aus und die Statusanzeige beginnt zu blinken.
  2. Innerhalb von zehn Minuten hören Sie einen Piepton, der anzeigt, dass der Rauchmelder den Initialisierungsprozess startet. Der Sensor führt nun eine Reihe von Messungen durch und speichert die Umgebungsinformationen. Der Initialisierungsvorgang kann einige Minuten dauern. Nach Abschluss des Initialisierungsvorgangs gibt der Rauchmelder zwei Pieptöne aus und die Statusanzeige hört auf zu blinken. Der Rauchmelder hat die Umgebungsinformationen gespeichert und ist zur Installation bereit.
  3. Überprüfen Sie an der Alarmzentrale, ob der Alarm ausgeschaltet ist. Die obere Lampe (Status) und die untere Lampe (Online) sind grün.
  4. Drücken Sie mindestens sieben Sekunden lang die Taste "Zurücksetzen" an der Seite der Alarmzentrale. Die obere Lampe (Status) an der Alarmzentrale blinkt grün. Die Alarmzentrale sucht nun nach neuem Zubehör.
  5. Drücken Sie den Anmeldeknopf am Rauchmelder. Die Alarmzentrale piept und der Rauchmelder piept zweimal, wenn der Rauchmelder erfolgreich registriert wurde. Die Alarmzentrale und der Rauchmelder geben zwei Pieptöne aus, wenn der Rauchmelder bereits erfolgreich registriert wurde.
  6. Drücken Sie die Taste "Zurücksetzen" an der Alarmzentrale mindestens sieben Sekunden lang erneut, wenn Sie kein Zubehör mehr registrieren möchten. Die Alarmzentrale kehrt zum normalen Status zurück.
  7. Melden Sie sich nun bei Ihrem Egardia-Konto an und wechseln Sie zur Registerkarte "Alarmanlage". Hier sehen Sie nach einigen Minuten den registrierten Rauchmelder.

Tipp: Ändern Sie den Namen des Rauchmelders so, dass er leicht zu erkennen ist.

Montage des Rauchmelders

Montieren Sie den Rauchmelder an einem Ort, an dem eine hohe Brandgefahr besteht. Testen Sie zunächst mit der Fernbedienung, ob sich der gewünschte Standort im Bereich der Alarmzentrale befindet. Beachten Sie immer die folgenden Richtlinien:

  • Der beste Platz für den Rauchmelder befindet sich in der Mitte eines Raumes an der Decke.
  • Montieren Sie den Rauchmelder mindestens 60 cm von den Wänden entfernt auf.
  • Rauch steigt auf. Montieren Sie von daher mindestens einen Rauchmelder pro Etage in der Diele oder im Treppenhaus auf. Um jedes Risiko zu vermeiden, empfehlen wir, in jedem Raum einen Rauchmelder zu installieren.
  • Montieren Sie den Rauchmelder niemals an einem der folgenden Orte:

  • In der Küche, weil Rauch den Alarm während des Kochens unbeabsichtigt auslösen kann.
  • In der Nähe eines Lüfters, einer Heizung, einer Leuchtstofflampe oder einer Klimaanlage, da die Luftströme die Empfindlichkeit des Rauchmelders beeinträchtigen können.
  • Deckenbalken oder über einem Schrank, da die stehende Luft an solchen Stellen die Empfindlichkeit des Rauchmelders beeinträchtigen kann.

Wie testen Sie die Reichweite des Rauchmelders?

1. Überprüfen Sie an der Alarmzentrale, ob der Alarm ausgeschaltet ist. Die obere Lampe (Status) und die untere Lampe (Online) sind grün.

2. Drücken Sie mindestens sieben Sekunden lang die Taste "Zurücksetzen" an der Seite der Alarmzentrale. Die obere Lampe (Status) an der Alarmzentrale blinkt grün. Die Alarmzentrale ist jetzt bereit, einen bereits registrierten Rauchmelder zu testen.

3. Drücken Sie den Anmeldeknopf am Rauchmelder. Wenn der Rauchmelder in den Bereich der Alarmzentrale fällt, geben die Alarmzentrale und der Rauchmelder zwei Pieptöne aus.

4. Wenn Sie keinen Bestätigungston an der Alarmzentrale hören, befindet sich der Rauchmelder möglicherweise außerhalb der Reichweite der Alarmzentrale. Bewegen Sie den Rauchmelder und wiederholen Sie den Empfangs-Test.

5. Drücken Sie die Taste "Zurücksetzen" der Alarmzentrale nach Abschluss des Tests mindestens sieben Sekunden lang erneut. Die Alarmzentrale kehrt zum normalen Status zurück.

Sobald Sie den richtigen Ort ermittelt haben und sich der Rauchmelder in Reichweite der Alarmzentrale befindet, können Sie ihn mit den mitgelieferten Dübeln und Schrauben montieren. Hier finden Sie eine ausführliche Installationsanleitung mit einer praktischen Bohrschablone.


Testen

Um die korrekte Funktion des Rauchmelders zu überprüfen, wird empfohlen, ihn zu testen.

Drücken Sie dazu den Anmeldeknopf am Rauchmelder. Wenn der Rauchmelder ordnungsgemäß funktioniert, leuchtet die Statusanzeige zwei Sekunden lang auf und Sie hören zwei Pieptöne.


Wartung

Der Rauchmelder wird von vier 1,5-V-AAA-Alkali-Batterien gespeist. Je nach Verwendung haben die Batterien eine durchschnittliche Lebensdauer von 2-4 Jahren. Der Rauchmelder zeigt an, wenn die Batterien fast leer sind. Wenn die Batterien noch etwa einen Monat lang mit Strom versorgt werden, erhalten Sie beim Egardia Sicherheitsdienst die folgenden Benachrichtigungen:

1. Die Statusanzeige am Rauchmelder beginnt rot zu blinken und der Rauchmelder gibt alle 30 Sekunden einen leisen Piepton ab.

2. In Ihrem Egardia-Konto finden Sie die Meldung "Batterie fast leer" unter der Registerkarte "Alarmmeldungen".

3. Sie erhalten eine einmalige Warnung per SMS, Telefon oder E-Mail.

4. An der Alarmzentrale leuchtet die mittlere LED Lampe (Alarm) gelb. Nach dem Austausch der Batterien kehrt die Alarmzentrale in den normalen Zustand zurück.

Tipp: Wussten Sie, dass Sie den Batteriestatus Ihres Zubehörs jederzeit in der Egardia-App überprüfen können?

1. Öffnen Sie die Egardia App.

2. Wählen Sie im Menü die Option 'Wartung'.

3. Sie sehen jetzt sofort den Anschluss und den Batteriestatus aller an Ihr Egardia-Alarmsystem angeschlossenen Zubehörteile.

Wie ersetzen Sie die Batterien des Rauchmelders?

1. Stellen Sie sicher, dass der Alarm ausgeschaltet ist.

2. Lösen Sie den Rauchmelder von der Halterung, indem Sie den Rauchmelder gegen den Uhrzeigersinn drehen.

3. Entfernen Sie die leeren Batterien und ersetzen Sie sie durch vier neue 1,5-V-AAA-Alkali-Batterien. Achten Sie auf die richtige Position der Pole. Wenn die Batterien richtig eingelegt sind, hören Sie zwei Pieptöne und die Statusanzeige blinkt etwa 15 Minuten lang.

4. Ziehen Sie den Rauchmelder an der Halterung fest, indem Sie den Rauchmelder im Uhrzeigersinn drehen.



Warum Rauchmelder Leben retten

Warum Rauchmelder Leben retten

Rauchmelder wurden entwickelt, um Menschen vor den tödlichen Gefahren von Bränden zu schützen! Rauchmelder sollen Rauch (und damit Feuer) frühzeitig erkennen und einen lauten Warnton oder Alarm auslösen.

1. Frühzeitige Warnung
Rauchmelder erkennen Brände frühzeitig, bevor es zu spät ist! Sie schlagen Alarm, der die Bewohner rechtzeitig warnt, bevor sich ein Brand oder ein Feuer ausgebreitet hat und lebensbedrohlich wird.

2. Brandbekämpfung
Rauchmelder tragen dazu bei, Brände frühzeitig zu erkennen, was den rechtzeitigen Einsatz von Feuerlöschern oder anderen Feuerbekämpfungsmitteln ermöglicht bzw. auch die Alarmierung der Feuerwehr erlaubt. Je eher ein Feuer entdeckt wird, desto schneller kann es bekämpft und gelöscht werden - noch bevor es ggf. außer Kontrolle gerät.

3. Rauchgasvergiftung vermeiden
Rauchmelder tragen auch dazu bei, Rauchgasvergiftungen zu vermeiden, indem sie frühzeitig Rauch erkennen und den Feueralarm auslösen. Brandrauch enthält giftige Gase wie Kohlenmonoxid, die gefährlich und lebensbedrohlich sein können, wenn sie eingeatmet werden.

4. Schutz für Schlafende
Viele Brände treten nachts auf! Rauchmelder können also dazu beitragen, Menschen zu schützen, die schlafen und ein Feuer möglicherweise nicht bemerken. Der laute Alarm eines Rauchmelders weckt Menschen auf und gibt ihnen meist genügend Zeit, um sich in Sicherheit zu bringen.

Zusammengefasst helfen Rauchmelder also dabei, Leben zu retten, indem sie Brände frühzeitig erkennen und die Bewohner eines Hauses oder einzelner Wohnungen warnen. Abgesehen davon, dass es lebenswichtig sein kann, sind Rauchmelder in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben: Jeder Haushalt muss mit mindestens einem Rauchmelder ausgestattet sein und die Geräte müssen regelmäßig gewartet und alle 10 Jahre ersetzt werden, um die ordnungsgemäße Funktion sicherzustellen.


Benötigen Sie Rat oder Hilfe?

Wenn Sie nach dem Lesen dieser Seite noch Fragen oder Ratschläge haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Viele Informationen zu unserem Zubehör finden Sie auf der FAQ-Seite. Wenn Sie dort keine Antwort auf Ihre Frage finden, sprechen Sie uns bitte an. Wir sind für Sie da...